Ganzheitliches Change-Coaching & Supervision

Im Laufe der letzten Jahre habe ich Hunderte von Beratern, Organisationsentwicklern, Changern qualifiziert. Es gibt viele kompetente und erfahrene Leute. Das heißt aber nicht, dass man sich nicht hin und wieder ein Sparring gönnen darf und sollte.

Sie kennen das: Jemand der aus einer anderen Perspektive drauf schaut. Das dürfen Sie von mir erwarten. Dafür stehe ich zur Verfügung. 

Warum ich? Mein Background befähigt mich, auf mehreren Ebenen hinzuschauen und zu intervenieren: Auf der fachlichen Ebene, auf der psychodynamischen Ebene und auf der Ebene der Gruppendynamiken. Es kommt Ihnen meine Erfahrung als Change-Beraterin und Trainerin, als Coach und als Moderatorin zugute. Das ist effektiver als jedes Training. Sie erhalten passgenau für sich und Ihre Situation Input, Deutung, Didaktik, Tools und Interventionen. 

 

 

Anlässe für ein Sparring, eine Supervision:

  • Check ihrer Roadmap für die geplante Veränderung
  • Kulturwandel initiieren: Lesen kann man viel darüber, aber wie geht es richtig und vor allem nachhaltig?
  • Kultur-Kompatibilitäts-Test (Ihr Vorhaben hängt, lahmt, es droht ein Showstopper & Ihre Intuition sagt Ihnen, das hat was mit der Kultur zu tun)
  • Professionelle Auftragsklärung (intern oder für den Auftrag den Sie dabei sind, sich zu holen)
  • Pitch Rehearsal: Sie sind BeraterIn und wir checken Ihr Vorgehen für den Pitch in einem Trockendurchlauf
  • Regieplan-Check: Ein herausfordernder Workshop steht vor der Tür und Sie möchten das Vorgehen und die Didaktik absichern
  • Knoten entwirren: Ihr einstiges Herzensthema ist anstrengend geworden, Sie sind frustriert oder gar verärgert. Wir prüfen: Was ist los und lohnt, es sich, weiterzumachen?
  • Tank leer: Ihr Thema hat viel Kraft gefordert, es ist noch nicht beendet, Sie ackern weiter aber merken, Sie können nicht ewig so weitermachen. Aufhören wollen Sie aber auch nicht
  • Sie sehen die Kommunikation als Sollbruchstelle in Ihrem Change, haben erkannt, dass die reine Intranet-Kommunikation oder Townhall-Metings zu kurz springen: Wir entwickeln gemeinsam Ihre Change-Story, die der Narrativ der Führungskräfte wird

 

Wie läuft so was ab?

 

In der Regel sind Sie mit einigen wenigen Sitzungen einige Schritte weitergekommen. Die kürzeste Journey wäre 1x90min plus 1x 60min.

Der erste Termin ist mit 90min länger angesetzt, damit wir nach der Klärung Ihres Anliegens bereits erste Schritte entwickeln können. Das Ganze kann virtuell oder wenn Sie aus dem Großraum München kommen vor Ort stattfinden.